Sie sind hier: Aktuelles » 

49. Osnabrücker ADAC Bergrennen

Das war es wieder, zwei Tage Rennen und viele Tage Vor- und Nachbereitung. Aber wie immer eine schöne Herausforderung an unsere Einsatzleitung und unseren Ortsverein.

Foto: Holger Häntzschel

Foto: MSC Osnabrück

Foto: Holger Häntzschel

Foto: Holger Häntzschel

Foto: Holger Häntzschel

Foto: Holger Häntzschel

Foto: Holger Häntzschel

Foto: Holger Häntzschel

Sonntag, 07. August.

Dienstbeginn 5:30 Uhr, alles so wie Samstag. Nur das nach Rennende alle "Verkehrslenkenden Maßnahmen" wieder rückgebaut werden müssen und alle anderen Einrichtungen wie die Medical Center und die Versorgungseinrichtungen abgebaut werden müssen.
23:30 Uhr Dienstende und dann gabt es noch Grillwürste und Kaltgetränke!
Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer die dabei waren, insbesondere an die DRK Ortsvereine Holzhausen, Hagen und Bissendorf für die Unterstützung.

Samstag, 06. August

5:30 Uhr Dienstbeginn. Umbau der "Nachtumleitung" in die "Tagumleitung", Inbetriebnahme der Medical Center und Vorbereitung der Versorgung. 7:00 Uhr Frühstück für alle DRK'ler und das THW. 7:30 Uhr Helferbriefing, Ausgabe von Sanitätsmaterial und Funkgeräte. 7:45 Uhr alle Streckenposten müssen besetzt sein, sonst startet kein Fahrzeug. Trainingsende ca. 18:30 Uhr. Nun alles Aufräumen und für den Sonntag vorbereiten. Ab ca. 19:30 Uhr Umbau der "Tagumleitung" in die "Nachtumleitung". 21:00 Uhr Feierabend, natürlich nur für die Helfer- und Helferinnen die nicht an der Rennstrecke bleiben.

Freitag, 05. August

Nun geht es in die Schlussphase der Vorbereitungen. Bis zum Nachmittag waren alle "Verkehrslenkenden Maßnahmen" wie Umleitungen, Zuschauerführung, Parkverbote, ..... aufgebaut und angenommen.
Die beiden Medical Center (Höhe Start und zwischen Posten 5 und Posten 7) und die Versorgung unserer Helfer und des THW waren am Abend einsatzbereit.
Am Abend wurde auch die sogenannte Nachtumleitung aktiviert.

Donnerstag, 04. August

Nun ist es losgegangen, die Arbeiben des DRK an der Rennstrecke. Absperrbarken, Durchfahrtverbotschilder und die Zuschauerführung, also die "Verkehrslenkenden Maßnahmen", wurden aufgebaut. Leider hat ein Defekt des Transporters die Arbeiten unterbrochen. Wir hoffen, dass das Fahrzeug am Freitag wieder zur Verfügung steht.
Freitag geht es ab 8:30 Uhr weiter. Restarbeiten, Umleitungen und natürlich der Aufbau unseres "Medical Center".
Das Herzstück unserer Sanitätsleistungen an der Rennstrecke.
Danke auch an die Kameradinnen und Kameraden aus dem DRK Ortsverein Holzhausen für die tatkräftige Unterstützung!

Mittwoch, 03. August

Am Donnerstag geht es los! Zunächst werden die Anfahrtshinweise (rote Pfeile) für Fahrerteams und Zuschauer angebracht. Alle möglichen Anfahrtswege werden berücksichtigt. Am Donnerstag ab Mittag wird begonnen Absperrbarken, Halteverbotsschilder, Umleitungen usw. vorzubereiten. Eine schwere Arbeit!

Dienstag, 02. August

Alle benötigten Materialien und Ausrüstungsgegenstände werden zusammengestellt und geprüft. Einkaufslisten angefertigt und Gerätschaften verladen.
Die MSC Vorgaben für die "Verkehrslenkenden Maßnahmen" besprochen und mit dem Materialien der "Zuschauerführung", welche zum Teil bei uns in Wellendorf eingelagert sind, gegengeprüft. Änderungen zu den Vorjahren besonders besprochen.


3. August 2016 18:19 Uhr. Alter: 2 Jahre